Loading...
Home2018-10-14T18:13:10+00:00

HALLO LIEBER LESER!

Christian Müller , 23 Jahre alt aus Berlin

Christian Müller , 33 Jahre alt aus Berlin

Schön, dass du zu meinem Blog gefunden hast. Gerne möchte ich dich an meinen Erfahrungen mit einer Haartransplantation in der Türkei teilhaben lassen.

Kleiner Spoiler vorneweg – „ich bin von meinem Haartransplantation Ergebnis sehr begeistert“

Gleichzeitig möchte ich dir einige nützliche Tipps und Tricks zum Thema
„Haartransplantation in der Türkei“ an die Hand geben.

Außerdem findest du auf meinem Blog auch allgemeine Informationen beispielsweise zum Thema:
Recherche mit den Umgang mit:

  • Haartransplantation Risiken
  • Haartransplantation  Foren
  • Haartransplantation  Problemen
  • Haartransplantation Suche
  • Umgang mit misslungenen Haartransplantationen

Doch erst möchte ich mich kurz bei euch vorstellen – ist ja auch höflicher

Mein Name ist Christian Müller und ich wohne im wunderschönen Berlin.

Geboren wurde ich im Jahr 1985 und zwar im August.Damit sind zumindest diese Formalitäten schon mal geklärt.

Warum habe ich mich einer Haartransplantation in der Türkei unterzogen?

Bereits im zarten Alter von 19 Jahren zeichnete sich ab, dass ich früher oder später eine Glatze haben werde. Zuerst machte sich mein Gesicht sozusagen immer mehr Platz, soll heißen die Geheimratsecken wurden immer höher.

Dann bekam ich auch noch die gefürchtete Tonsur. Damit wollte ich mich nicht abfinden und machte mich auf die Suche nach Lösungen. Was habe ich nicht alles probiert, Shampoos, Wässerchen, Ernährungsumstellung etc. pp. Nichts hat geholfen.

Irgendwann bin ich dann bei meiner Suche über das Thema Haartransplantationen in der Türkei gestolpert. Da stand für mich der Entschluss fest: Das mache ich! Denn in Deutschland war mir der Eingriff viel zu teuer. Bis heute habe ich meine Entscheidung keine Minute bereut.

Meine Haartransplantation habe ich bei Dr. Serkan Aygin durchführen lassen, dem Arzt für Haarverpflanzungen in der Türkei.

Was für Informationen zum Thema Haartransplantation in der Türkei findest du auf meinem Blog?

Hier findest du ein ausführliches Inhaltsverzeichnis:

Allerdings möchte ich erst mal auf Haartransplantationen und Haarausfall im Allgemeinen eingehen – denn Hintergrundwissen ist immer wichtig. Außerdem gibt es bei meinen Artikeln den einen oder anderen Fachbegriff den ich natürlich auch näher erklären möchte.

Haartransplantation Fachbegriffe von A-Z
Doch zuerst die wichtigste Frage: Warum haben Menschen eigentlich Haarausfall?

Ist der Haarausfall erblichbedingt?

Eigentlich ist Haarausfall in erster Linie ein völlig normaler biologischer Vorgang. Haare haben nun mal eine gewisse Lebensdauer und ist diese beendet fällt das Haar aus. So schafft der Körper Platz für neue Haare.

Liegen also morgens mal ein paar Haare im Waschbecken brecht nicht gleich in Panik aus. Kritisch wird es erst dann wenn die ausgefallenen Haare nicht mehr nachwachsen und sich kahle Stellen bilden.

Welche Ursachen hat der Haarausfall?

Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben, beispielsweise Erkrankungen wie Alopecia Areata bei der das eigene Immunsystem die Haarfollikel angreift.

Die am häufigste vorkommende Form ist aber die androgenetische Alopezie oder besser gesagt, der erblich bedingte Haarausfall unter dem auch ich „litt“.

Bei der androgenetischen Alopezie reagieren die Haarfollikel empfindlich auf bestimmte männliche Hormone. Dadurch wird die Lebensdauer der Haare verkürzt bis sie irgendwann gar nicht mehr nachwachsen. Das einzige Mittel, dass dauerhaft gegen den erblich bedingten Haarausfall wirkt ist eine Haartransplantation.

Die androgenetische Alopezie macht übrigens keinerlei Geschlechtsunterschiede. Auch Frauen können davon betroffen sein.

Bei ihnen sieht der erblich bedingte Haarausfall etwas anders aus, außerdem beginnt er meist später. Während wir Männer uns oft schon in der Teenagerzeit anfangen mit den ersten Auswirkungen herumzuschlagen beginnt bei Frauen der Haarausfall meist erst mit den Wechseljahren.

Zunächst fangen die Haare in der Scheitelregion an sich auszudünnen, er wird sozusagen immer breiter. Anschließend werden die Haare immer dünner, bis die Kopfhaut anfängt durchzuscheinen.

Was ist eigentlich eine Haartransplantation?

Naja, eigentlich ist das ja selbsterklärend – sozusagen. Bei einer Haarverpflanzung (so wird eine Haartransplantation auch genannt) werden zunächst deine Haare aus dem sogenannten Spenderbereich (Donorbereich) entnommen und anschließend in den Empfängerbereich wieder eingesetzt. Eine Haartransplantation ist ein minimalinvasiver Eingriff  der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird und in der Regel komplikationslos verläuft.

Gibt es kein anderes Mittel gegen den erblich bedingten Haarausfall? Von Shampoos, Haarwässerchen und Co.

Selbstverständlich möchte ich auch darauf kurz eingehen. In der Drogerie und Apotheke werden allerlei Haarwässerchen und Shampoos gegen Haarausfall angeboten. Bei mir haben sie zumindest nicht geholfen.

Und dann gibt es da noch das Medikament Finasterid besser bekannt unter seinem Handelsnamen Propezia.

Hilft Finasterid gegen erblich bedingtem Haarausfall?

Finasterid hilft tatsächlich bei erblich bedingtem Haarausfall, da das Medikament die Alpha-5 Reduktase hemmt. Die Haare hören also tatsächlich auf auszufallen. 3-6 Monate nach der ersten Einnahme sieht man bereits erste Ergebnisse. Ein Traum, oder? Leider ein Traum mit erheblichen Nebenwirkungen. Denn das Medikament greift in den Stoffwechsel der männlichen Sexualhormone ein. Als Folge davon kann die erektile Dysfunktion entstehen eine Potenzstörung, die auch noch Jahre nach dem Absetzen des Medikaments bestehen bleiben kann.

Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was er seinem Körper antuen möchte oder nicht. Ich habe mich da lieber für eine Haartransplantation entschieden.

Übrigens: Frauen wird von der Einnahme des Medikaments dringend abgeraten!

FUT-FUE-PRP ich versteh nur Bahnhof

Bei den Abkürzungen FUT und FUE handelt sich um spezielle Abkürzungen für Methoden der Haarverpflanzungen. FUT heißt Follicular Unit Transplantation und FUE für Follicular Unit Extraction. Wie genau die beiden unterscheiden erkläre ich dir in einem Unterkapitel.

Wofür steht die Abkürzung PRP ?

Bei der Abkürzung PRP handelt es sich um eine spezielle Therapie die das Haarwachstum noch einmal richtig anregen soll. Die Abkürzung PRP steht für Plateled Rich Plasma. Bei dieser Behandlung handelt es sich um eine klassische Eigenbluttherapie – wie sie abläuft erkläre ich dir ebenso in einem Unterkapitel.

Warum eine Haartransplantation in der Türkei?

Diese Frage kann ich ganz klar beantworten: Wegen dem Preis. Haartransplantationen sind in Deutschland immer noch sehr teuer, obwohl der Eingriff – Jürgen Klopp und Christian Lindner sei Dank – in der Zwischenzeit „Mainstream“ geworden ist. In Deutschland können für eine Haarverpflanzung, je nach Klinik und Arzt, gut und gerne einige tausend Euro zusammenkommen.

Wieso ist die Haartransplantation in der Türkei günstiger als in Deutschland?

In der Türkei kostet eine Haartransplantation nur ein Bruchteil des Preises der in Deutschland Fällig wird. Qualitativ muss sich eine türkische Haartransplantation nicht hinter einer deutschen verstecken – ganz im Gegenteil. Dazu gibt es noch einen einmaligen Service. Lediglich der Flug ist im Preis nicht beinhaltet.

Doch die gibt es ja schon relativ günstig zu haben. Auf „Haartransplantation Erfahrung Türkei“ werde ich noch genauer auf das Thema eingehen.

Was ist wenn die Haare auf meinem Kopf nicht für eine Haartransplantation ausreichen?

Vielleicht hat der eine oder andere von euch Bange, dass die Haare auf dem Kopf für eine Haarverpflanzung nicht ausreichen, gerade dann wenn der Haarausfall schon sehr weit fortgeschritten ist.

Fakt ist: Die entnommenen Haare wachsen natürlich nicht mehr nach.

Trotzdem müsst ihr euch keine Gedanken machen, selbst wenn eure schon sehr licht sind.

Dank der modernen Techniken ist es heutzutage nämlich möglich Haare aus nahezu allen anderen Körperbereichen zu implantieren. Ihr müsst ja keinem verraten WOHER die neuen Haare auf eurem Kopf stammen.

It`s all about the Fachwissen – Spezifische Begriffe bei Haartransplantationen

Wenn ihr euch mit dem Thema Haartransplantationen beschäftigt und vielleicht sogar in Erwägung zieht eine vornehmen zu lassen, werdet ihr immer wieder über bestimmte Fachbegriffe stolpern. Die Gängigsten versuche ich mal nachstehend zu erklären.

Was sind eigentlich Grafts? Oder „Where the magic happens“

Ein Ausdruck der beim Thema Haartransplantationen immer wieder fällt ist „Grafts“. Bei den Grafts handelt es sich um die Haarfollikel die aus dem Spenderbereich entnommen werden.

Zu dem Begriff „Spender- beziehungsweise Donorbereich“ komme ich etwas später.

Wie viele Haare hat ein Graft?

In diesen Grafts sitzen – je nach Haarqualität zwei bis drei Haarwurzeln. Das ist übrigens auch der Grund warum die entnommenen Haare im Spenderbereich nicht mehr nachwachsen – wo keine Haarwurzel mehr ist, gibt es eben kein Haar mehr das nachwachsen kann.

Bei der FUE-Methode werden die Grafts übrigens einzeln mit einer speziellen Hohlnadel entnommen. Anschließend seht ihr dann zwar etwas „wüst“ auf dem Kopf aus, doch ein weiterer Vorteil der Technik ist die schnelle Heilung der Wunden.

Der Spender- beziehungsweise Donorbereich – Wo die „Magic“ herkommt

Vielleicht wird der eine oder andere sich denken: Ich hab doch so einen starken Haarausfall – bei mir ist nix zu holen. Dieser Annahme kann ich – glücklicherweise – widersprechen. Der Donorbereich – wie der Spenderbereich auch genannt wird – liegt im sogenannten Haarkranzbereich (Ich weiß, dass sind ganz schön viele Bereiche auf einmal). Die Haare die in diesem Bereich sitzen sind sozusagen „immun“ gegen den erblich bedingten Haarausfall. Selbst bei Menschen bei denen der Haarverlust schon relativ weit fortgeschritten haben dort noch Haarwuchs.

Ist der Donorbereich die einzige Entnahmestelle?

Selbst wenn ihr im Donorbereich nicht mehr genug Haare habt – wie ich oben schon erzählt habe können bei der FUE Technik auch Grafts aus anderen Körperbereichen entnommen werden. Ihr müsst ja das Geheimnis nicht ausplaudern, dass die Haare nicht von eurem Kopf stammen.

Wie viele Grafts werden benötigt damit ich wieder volles Haar bekomme?

Das ist eine Frage die ich dir leider nicht beantworten kann, sondern nur der Anbieter für Haartransplantationen in der Türkei für den du dich entschieden hast.

Anhand von Bildern die du dem Anbieter schickst – welche benötigt werden wird beispielsweise bei Dr. Serkan Aygin genauestens erklärt – wird eine Analyse erstellt.

Anhand dieser Analyse bestimmt der Arzt wiederum, wie viele Grafts benötigt werden. In der Regel werden in der Türkei sogenannte Paket- oder Komplettpreise verlangt. Das heißt in dem Preis ist schon eine gewisse Anzahl an Grafts enthalten. Je mehr Grafts benötigt werden umso teurer wird es auch. Was mich zur nächsten Frage führt die mir sehr oft gestellt wird:

Was ist in dem Preis – neben der Haartransplantation in der Türkei – noch enthalten?

Der sogenannte Gesundheitstourismus ist in der Türkei, ganz besonders in Istanbul, ein riesiger wirtschaftlicher Faktor. Jedes Jahr kommen unzählige Menschen in das Land am Bosporus um (Schönheits-) Chirurgische Eingriffe vornehmen zu lassen. Dementsprechend viele Anbieter und Kliniken gibt es dort und Wettbewerb belebt ja bekanntlich auch das Geschäft.

In den Preisen sind deshalb bei (fast) allen Anbietern noch umfangreiche Serviceleistungen enthalten wie Flughafen- und Hoteltransfer, die Unterbringung in einem Luxushotel, eine PRP-Behandlung etc.pp.

Fragt einfach bei dem Anbieter eures Herzens nach oder stöbert ein wenig auf der Website. Dort werden die Zusatzleistungen meist detailliert aufgezählt.

Ab welchem Alter sollte ich eine Haartransplantation vornehmen lassen?

Bevor ihr über das Thema Haartransplantation überhaupt nachdenkt solltet ihr erst mal von eurem Hausarzt „abchecken“ lassen unter welcher Form von Haarverlust ihr überhaupt leidet. Denn nicht immer ist der erblich bedingte Haarausfall schuld daran, dass die Matte auf eurem Kopf immer lichter wird. Steht die Diagnose androgenetische Alopezie allerdings fest, dann solltet ihr mindestens 18 Jahre alt sein, wenn ihr eine Haartransplantation vornehmen lassen wollt.

Gibt es ein Mindestalter bei der Haartransplantation ?

Kein Arzt, auch in der Türkei, wird an jemanden einen solchen Eingriff vornehmen der Minderjährig ist auch nicht mit Einverständnis der Eltern. Das hat den Hintergrund, dass die Hormone bei Pubertierenden noch nicht richtig eingespielt sind und sich durchaus auch beim Thema Haarwuchs noch einiges verändern kann. Ich selbst habe den Eingriff mit 25 Jahren vornehmen lassen. Da war durchaus abzusehen, dass die ausgefallenen Haare nicht mehr nachwachsen würden.

Nach oben hin sind übrigens Altersmäßig keine Grenzen gesetzt. Das beste Beispiel dafür ist Silvio Berlusconi, Italiens Ex-Staatschef, der eine Haartransplantation im zarten Alter von 69 Jahren hatte.

Wie sieht es mit den gesundheitlichen Risiken bei einer Haartransplantation in der Türkei aus?

Eine Haartransplantation ist ein minimalinvasiver Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Es gibt also so gut wie keine Risiken. Wenn ihr euch dann noch an die Anweisungen des Arztes während der Heilungsphase haltet, besteht auch da kein Risiko.

Wie hoch in der Qualitätsstandard ?

Ihr müsst euch auch definitiv keine Gedanken um die Qualität der Kliniken machen. Bei meinem Arzt Dr. Serkan Aygin wurde mit topmodernen Geräten gearbeitet und auch die Behandlungsräume waren technisch auf dem neuesten Stand und äußerst hygienisch. Aufgrund der großen Konkurrenz (wie ich ja schon oben erwähnt habe) sollte keine Klinik sich Patzer erlauben, da sich dies wahnsinnig schnell herumspricht und so ein Anbieter beziehungsweise Krankenhaus dann auch ganz schnell seine Pforten wieder schließen könnte.

Wie lang dürfen meine Haare vor dem Eingriff sein?

Das ist eine Frage die ganz besonders die Damenwelt interessieren dürfte. Denn auch Frauen leiden durchaus unter erblich bedingtem Haarausfall und können deswegen Kandidaten für eine Haartransplantation sein.

Gibt es hierfür eine Regel?

In der Regel ist es so, dass die Haare vor dem Eingriff ganz kurz geschoren werden. Dr. Aygin arbeitet aber, wenn möglich beziehungsweise auf Wunsch, mit dem Choi-Implanter Pen.

Bei dieser Technik müssen die Haare nicht unbedingt kurz geschnitten werden. Der Haken ist allerdings, dass mit dem Choi-Pen nur maximal Anzahl an Grafts verpflanzt werden können. Ist bei euch eine größere Menge an Grafts erforderlich, dann werdet ihr – zumindest eine Zeitlang- mit einer Kurzhaarfrisur leben müssen.

Aber tröstet euch: Haare wachsen ja schließlich wieder und nach einer Haartransplantation sogar schöner und voller als vorher!

Wie lange dauert so eine Haartransplantation?

Auch das ist eine Frage die ich dir so pauschal nicht beantworten kann, denn es kommt immer auf die Menge der Grafts an, die verpflanzt werden müssen. In der Regel dauert der Eingriff etwa sechs Stunden, bei großen Mengen können aber gut und gerne auch mal acht Stunden und mehr zusammen kommen.

Wie kann man(n) die Zeit während Haartransplantation vertreiben ?

Du musst aber keine Bedenken haben, dass dir bei dem Eingriff langweilig wird. Die meisten Kliniken verfügen über einen WLAN Zugang in den Behandlungsräumen. So kannst du also bei dem Eingriff deine Lieblingsserien Binge-Watchen (Zugang zu den jeweiligen Diensten vorausgesetzt). In den meisten Kliniken hängen auch TV-Geräte in den Räumen. Normales Fernsehen ist also auch möglich. Zudem besteht die Möglichkeit auch während des Eingriffes etwas zu trinken.

Wie viel Zeit muss man sich für die Haartransplantation in der Türkei einplanen ?

Du solltest für deinen Aufenthalt in der Türkei mindestens drei Tage einplanen.

  1. Am ersten Tag erfolgt die Voruntersuchung und die Blutentnahme
  2. Am zweiten Tag der Eingriff selbst
  3. Am dritten Tag reist du nach der Nachuntersuchung wieder ab.

Du darfst aber gerne noch ein paar Tage Urlaub „hintendran“ hängen.

Wie lange dauert es, bis ich wieder auf die Straße kann?

Das kommt darauf an, wie mutig du bist. Okay, war ein Scherz. Du solltest eine „Auszeit“ von mindestens fünf Tagen einplanen. Denn eine Haartransplantation ist immer noch ein operativer Eingriff und für den Körper kein Spaziergang. Deswegen solltest du ihm durchaus ein wenig Ruhe gönnen.

Wann ist man(n) wieder gesellschaftfähig?

Während der ersten 14 Tage nach dem Eingriff darfst du übrigens keine Mütze, einen Helm oder etwas ähnliches tragen. Auch Solarium, direkte Sonne und Saunabesuche sind während dieser Zeit absolut tabu!

Sonst besteht die Gefahr, dass die eingepflanzten Grafts beschädigt werden und die ganze Mühe (und vor allem das viele Geld) umsonst waren. Was genau du nach dem Eingriff beachten sollst, wird der Arzt dir am Tag nach dem Eingriff nochmal genau erläutern. Bei Dr. Ayging gab es sogar einen Flyer mit nach Hause. Zudem steht dir in den meisten Fällen bei Fragen auch das Team telefonisch, per E-Email oder per WhatsApp zur Verfügung.

Ist es wahr, dass die implantierten Haare wieder ausfallen?

Ja und nein. Nach einer gewissen Zeit fallen die implantierten Grafts wieder aus, dass ist richtig. Doch du musst dann nicht gleich in Panik verfallen und deinen Anbieter beziehungsweise Arzt kontaktieren.

Das ist ein völlig normaler Vorgang.

Wie ist der typische Haartransplantation Zyklus nach der Haartransplantation ?

Nach circa drei Monaten „Eingewöhnungsphase“ fangen die neuen Haare dann nämlich an zu sprießen. Bei mir war das genauso und ich bin heute wieder glücklicher Besitzer einer vollen Haarpracht!